Charta für Holz 2.0 - Klima schützen. Werte schaffen. Ressourcen effizient nutzen.

Klima schützen.

Werte schaffen.

Ressourcen effizient nutzen.

Informationen zum Themenfeld Holzbau
Informationen zum Themenfeld Holzbau

Themendossier Holzbau

News, Daten, Grafiken - Jetzt informieren!

Stimmen zur Charta

Stimmen zur Charta

Die Charta unterstützen - Logo nutzen und dabei sein!

Die Charta unterstützen

Logo nutzen und dabei sein!

Countdown im Bundeswettbewerb HolzbauPlus läuft – jetzt noch bis 1. September bewerben

Bundeswettbewerb zum Bauen mit nachwachsenden Rohstoffen – Preise in Höhe von insgesamt 50.000 Euro ausgelobt

Bauherren, die bei Neubau und Sanierung auf Holz und weitere nachwachsende Rohstoffe sowie auf intelligente Energiekonzepte setzen, können sich jetzt noch um einen Preis beim Bundeswettbewerb HolzbauPlus 2020 bewerben.

Der Wettbewerb wird seit 2012 alle zwei Jahre vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) ausgelobt und vom Projektträger des BMEL, der Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V. (FNR) betreut.

Es stehen Preisgelder in Höhe von insgesamt 50.000 Euro in Aussicht, um die sich öffentliche, private und gewerbliche Bauherren in den Kategorien „Wohnungsbau Mehrfamilienhäuser“, „Wohnungsbau Einfamilienhäuser“ und „Öffentliche und gewerbliche Bauten“ bewerben können. Erstmals ist ein „Sonderpreis für Kindertagesstätten“ ausgelobt, der sich an öffentliche und freie Träger richtet. Diese sollten neben dem Bauen oder Sanieren mit nachwachsenden Rohstoffen den Nachhaltigkeitsgedanken auch bei Ausstattung und Freiflächengestaltung, in Ernährungs- und pädagogischen Konzepten berücksichtigen.

Die zur Prämierung eingereichten Objekte müssen zwischen August 2015 und August 2020 mit Holz und weiteren nachwachsenden Rohstoffen saniert, umgebaut oder neu errichtet und fertiggestellt worden sein. Unter anderem gehen auch Nutzungskonzept, Klimaschutzeffekte und der verantwortungsvolle Umgang mit Flächen und Ressourcen in die Bewertung mit ein.

Die ausgezeichneten Bauprojekte sollen deutliche Anreize für eine neue Holzarchitektur geben und den verstärkten Einsatz von Holz im Baubereich z. B. für eine zügige Bereitstellung von in Ballungsgebieten benötigtem Wohnraum befördern. Neben Holz sind ausdrücklich weitere nachwachsende Baustoffe bei Fassade, Dämmung und Ausbau erwünscht.

Die Bewerbungsunterlagen nimmt die FNR bis zum 1. September 2020 auf dem Postweg entgegen (Datum des Poststempels). Zuvor ist eine Online-Registrierung auf https://www.holzbauplus-wettbewerb.info/online-einreichung/ nötig.

Mehr Informationen: www.holzbauplus-wettbewerb.info

Ansprechpartner:
Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V.
René Görnhardt
Tel.: +49 3843 6930-325
E-Mail: r.goernhardt(bei)fnr.de


Pressekontakt:
Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V.
Nicole Paul
Tel.: +49 3843 6930-142
Mail: n.paul(bei)fnr.de

PM 2020-46

 

HolzbauPlus 2018-Sieger in der Kategorie „Gewerbliches Bauen“: Das Logistikzentrum der Firma elobau in Leutkirch, hier die Holzfassade an der Südseite des Gebäudes. Foto: Rainer Retzlaff, Niedersonthofen
HolzbauPlus 2018-Sieger in der Kategorie „Gewerbliches Bauen“: Das Logistikzentrum der Firma elobau in Leutkirch, hier die Holzfassade an der Südseite des Gebäudes. Foto: Rainer Retzlaff, Niedersonthofen
Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Details
Cookies erlauben