Charta Aktivitäten

Charta Aktivitäten

Workshop „SWOT-Analyse & Kommunikationsstrategie“

Zu dem zweitägigen Workshop „SWOT-Analyse & Kommunikationsstrategie“ hat sich am 09./10. Januar die AG „Wald und Holz in der Gesellschaft“ der Charta für Holz 2.0 getroffen. Ziel des Workshops war die Konzipierung einer Kommunikationsstrategie für die Branche Forst & Holz. Dazu wurde u.a. intensiv an einer Stärken- und Schwächenanalyse gearbeitet. Neben der Betrachtung des derzeitigen Standes der Kommunikation des Clusters Forst & Holz wurde dabei auch besonderes Augenmerk auf die Definition von Zielgruppen gelegt. Im Anschluss daran erfolgte die Formulierung von Kernbotschaften und letztlich die Ausarbeitung einer gemeinsamen Kernbotschaft für die Branche.

Es bestand Einigkeit, dass die Forst- und Holzwirtschaft und seine Bedeutung für die Gesellschaft in der Öffentlichkeit trotz der aktuellen Klimadebatte immer noch zu wenig wahrgenommen wird. Die positiven Aspekte der Forst- und Holzwirtschaft müssen im gesellschaftlichen Bewusstsein dauerhaft besser verankert werden. Die Branche muss deshalb mit einer gemeinsamen, den einzelnen Teilbranchen übergeordneten Kommunikation seine Relevanz in der öffentlichen Wahrnehmung erhöhen und den Diskurs um Themen, die das Cluster betreffen aktiv mitgestalten. Ziel muss sein, einen aktiven Beitrag zur Meinungsbildung zu leisten, mehr Zustimmung für die eigenen Anliegen zu gewinnen und im besten Fall in den Zielgruppen eine konkrete Handlung auszulösen.

Die Ergebnisse des Workshops der AG „Wald und Holz in der Gesellschaft“ werden in ein Agenturbriefing einfließen, das Grundlage für die Fortführung des Prozesses innerhalb der Branche sein wird.

WS SWOT-Analyse & Kommunikationsstrategie in Berlin. Quelle: Ron Zippelius
WS SWOT-Analyse & Kommunikationsstrategie in Berlin. Quelle: Ron Zippelius
Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Details
Cookies erlauben