Charta Aktivitäten

Charta Aktivitäten

Transnationaler ForestValue Aufruf zu „nachhaltiger und multifunktionaler Nutzung und Bewirtschaftung von Wäldern“ und „Bauen mit Holz“

Veröffentlichungsdatum: 19. Januar 2021

Ihre Ansprechpartner bei der FNR:

Ronny Winkelmann, r.winkelmann(bei)fnr.de, +49 3843-6930-334 (fachliche Fragen)
Carina Lemke, c.lemke(bei)fnr.de, +49 3843 6930-169 (Fragen zur internationalen Zusammenarbeit)

Einreichungsfrist für Skizzen: Dienstag, der 13. April 2021

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) beabsichtigt, Forschungs- und Entwicklungsvorhaben (FuE) im Rahmen eines transnationalen Aufrufs zu den Themen „nachhaltige und multifunktionale Nutzung und Bewirtschaftung von Wäldern“ sowie zu „Bauen mit Holz“ zu fördern. Die Förderung erfolgt über das Förderprogramm „Nachwachsende Rohstoffe“ (FPNR).

Im Rahmen des ERA-NET CoFund ForestValue stellen 15 Förderorganisationen aus 10 Ländern insgesamt bis zu 11,5 Mio. € für die Unterstützung transnationaler Forschungsvorhaben im Bereich der forstbasierten Bioökonomie bereit.

Im Fokus des aktuellen Aufrufs stehen Forschungs- und Entwicklungsvorhaben im Forst- und Holzsektor, die dazu beitragen, die Wirtschaft unabhängiger von fossilen und anderen nicht-erneuerbaren Rohstoffen zu machen und eine biobasierte Ökonomie aufzubauen.

Projektskizzen mit deutschen Partnern können in folgenden Themenbereichen eingereicht werden:

  • die nachhaltige und multifunktionale Nutzung und Bewirtschaftung von Wäldern mit dem Ziel, ihren Beitrag zu den Nachhaltigen Entwicklungszielen (SDG) der Vereinten Nationen zu maximieren, und
  • Bauen mit Holz

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) stellt vier Millionen Euro aus dem Förderprogramm „Nachwachsende Rohstoffe“ für die Realisierung innovativer, anwendungsorientierter Forschungsprojekte, die über den Stand der Technik hinausgehen, zur Verfügung. Vorhaben, die auf Maßnahmen zur Anpassung des Waldes an den Klimawandel, der Sicherung der Klimaschutzfunktion des Waldes (der Wald als CO2-Senke) oder Verwertung von aus der Landwirtschaft stammenden biogenen Rohstoffe zielen, werden nicht gefördert.

Projektskizzen für transnationale FuE-Vorhaben können bis zum 13. April 2021, 13:00 Uhr zentral über das ForestValue Submission System auf der ForestValue WebSite https://forestvalue.org/joint-call-2021/ eingereicht werden. Deutsche Antragsteller sind zudem verpflichtet, parallel zur zentralen Einreichung der Projektskizze ein deutschsprachiges Zusatzformular (verfügbar unter:  https://fnr.de/fileadmin/fnr/pdf/ForestValue_jc2_Zusatzformular.doc) auszufüllen und an r.winkelmann(bei)fnr.de  zu senden.

Der vollständige Bekanntmachungstext sowie alle notwendigen Informationen zu Teilnahmebedingungen und Antragsverfahren sind auf der ForestValue Website unter https://forestvalue.org/joint-call-2021/  hinterlegt.

Download des vollständigen Aufruftextes