Cluster Forst und Holz

Handlungsfeld

Cluster

Forst und Holz

Wichtige Ziele

  • Steigerung von Umsatz und Wertschöpfung im Cluster Forst & Holz
  • Sicherung von Beschäftigung im Cluster Forst & Holz, insbesondere im ländlichen Raum

Schwerpunkte des Handlungsfeldes

  1. Branchenvernetzung
  2. Wettbewerbsfähigkeit in globalisierten Märkten
  3. Aus- und Weiterbildung
  4. Bildungs- und Innovationsoffensive
  5. Kommunikation

mehr infos

Beiträge des Handlungsfeldes

für

Klimaschutz
Wertschöpfung
Ressourceneffizienz

mehr infos

Schwerpunkte des Handlungsfeldes

  1. Branchenvernetzung
    • Ausbau von Kooperationsstrukturen
    • Stärkung länderübergreifender Zusammenarbeit
    • Dialog und Wissenstransfer Praxis – Forschung
    • Digitalisierung – Wald und Holz 4.0
    • Dialog/Kooperation mit anderen Branchen
  2. Wettbewerbsfähigkeit in globalisierten Märkten
    • Überwindung der Strukturnachteile von KMU
    • Standort Deutschland im internationalen Vergleich
  3. Aus- und Weiterbildung
    • Gewinnung von Auszubildenden/Fachkräften
    • Attraktivität/Image
  4. Bildungs- und Innovationsoffensive
    • Ausbau der Angebote für Multiplikatoren,
    • Behörden, Entscheider
    • Angebote für Architekten/Planer
    • Etablierung Holz/Holzbau an Hochschulen
  5. Kommunikation

weniger infos

Beiträge des Handlungsfeldes

Klimaschutz

Die Betrachtung der gesamten Wertschöpfungskette Forst-Holz, wie sie durch die Definition des Clusters Forst & Holz angelegt ist, bietet durch ihren ganzheitlichen Ansatz die Grundlage, die Klimaschutzleistung der Forst- und Holzwirtschaft zu optimieren.

Wertschöpfung

Vernetzen sich die Unternehmen desClusters Forst & Holz stärker und kooperierenmiteinander, können die zum Teilnur gemeinsam erreichbaren Herausforderungenbewältigt werden. Dies bildetdie Grundlage für eine insgesamt höhereWertschöpfung im Cluster.

Ressourceneffizienz

Durch Berücksichtigung der gesamten Wertschöpfungskette Forst und Holz können Stoff- und Energieströme verbessert und so ein Beitrag zur Ressourceneffizienz geleistet werden.

weniger Infos

Cluster Forst & Holz

Mit mehr als 1,1 Millionen Beschäftigten und über 180 Milliarden Euro Umsatz ist der Cluster Forst & Holz ein volkswirtschaftliches Schwergewicht. Die Beschäftigten arbeiten in mehr als 125.000 Unternehmen, d. h., in einem Unternehmen arbeiten im Schnitt weniger als neun Beschäftigte. Diese Zahl unterstreicht die Strukturen und Besonderheiten des Clusters, in dem Klein- und Kleinstunternehmen dominieren, die sich oftmals Unternehmen aus anderen Branchen u. a. mit einem höheren Organisations- und Professionalisierungsgrad stellen müssen. Die anspruchsvolle Aufgabe, den Werk- und Baustoff Holz weiterzuentwickeln und neue markttaugliche Produkte für die zukünftige Bioökonomie zu entwickeln, stellt den Cluster Forst & Holz insgesamt vor große Herausforderungen, bei deren Bewältigung verbesserte Kooperationsstrukturen insbesondere in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) eine bedeutende Rolle spielen.

weiterlesen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Details
Cookies erlauben