Potenziale von Holz

Handlungsfeld

Potenziale von Holz

in der Bioökonomie

Wichtige Ziele

  • Erhöhung der Anzahl der Patentanmeldungen
  • Erhöhung des Anteils an stofflich genutztem Laubholz

Schwerpunkte des Handlungsfeldes

  1. Innovative Produkte und Verfahren
  2. Wertschöpfung Laubholz

mehr infos

Beiträge des Handlungsfeldes

für

Klimaschutz
Wertschöpfung
Ressourceneffizienz

mehr infos

Schwerpunkte des Handlungsfeldes

  1. Urbanes Bauen
    • Marktchancen und -potenziale
    • Materialkombinationen Holz
    • Wertschöpfung Nebenprodukte Papier und Säge
    • Nutzung der Holzinhaltsstoffe
    • Bioraffineriekonzepte
    • Ökobilanzielle Bewertung/Nachhaltigkeitsbewertung
  2. Holzbaumärkte mit hohem Potenzial
    • Inwertsetzung von Laub(schwach)holz
    • Laubholz im konstruktiven Bereich
    • Biokomposite
    • Laubholz im Außenbereich

weniger infos

Beiträge des Handlungsfeldes

Klimaschutz

Die Themen Klimaschutz und Energieeffizienz sind wichtige Innovationstreiber für die Entwicklung von Holzprodukten. Eine Ausweitung der stofflichen Nutzung von Laubholz trägt dazu bei, die Effekte der Substitution und Kohlenstoffspeicherung im Interesse eines besseren Klimaschutzes zu erhöhen.

Wertschöpfung

Mit neuen innovativen Produkten ist es möglich, nicht nur andere Holzprodukte zu ersetzen, sondern auch neue Einsatzgebiete für Holz zu erschließen. Dies kann zu einer höheren Wertschöpfung insgesamt führen. Darüber hinaus kann eine größere stoffliche Nutzung von Laubholz die Voraussetzungen für eine höhere Wertschöpfung schaffen.

Ressourceneffizienz

Durch die Entwicklung von neuen und innovativen Produkten kann Holz als nachwachsender Rohstoff auch in den Bereichen etabliert werden, in denen bislang endliche Materialien dominieren. Holz kann hier dazu beitragen, die Entwicklung zur Bioökonomie voranzutreiben. Die verstärkte stoffliche Nutzung von Laubholz steigert zusätzlich die Ressourceneffizienz.

weniger Infos

Potenziale von Holz in der Bioökonomie

„Bioökonomie“ ist die wissensbasierte Erzeugung und Nutzung nachwachsender Ressourcen, um Produkte, Verfahren und Dienstleistungen in allen wirtschaftlichen Sektoren im Rahmen eines zukunftsfähigen Wirtschaftssystems bereitzustellen. Holz als wichtigster nachwachsender Rohstoff bildet hierzu eine unverzichtbare Grundlage. In den traditionellen Verwendungen wie im Bausektor oder Möbel- und Papierindustrie sorgen Produkt- und Verfahrensinnovationen kontinuierlich dafür, neuen Anforderungen gerecht zu werden. Gleichzeitig kann die Entwicklung innovativer Produkte und Prozesse vollkommen neue Anwendungsbereiche für Holz erschließen. Die Kombination mit anderen Materialien und die Zusammenarbeit mit anderen Industrien tragen damit zur Weiterentwicklung einer biobasierten Wirtschaft bei.

weiterlesen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Details
Cookies erlauben