Presse

Charta Service

Förderprojekte

Projekte - Details

MorgenWald – Ein Dialogformat für den Wald der Zukunft - Akronym: MoWa

Anschrift
Schutzgemeinschaft Deutscher Wald, Landesverband Baden-Württemberg e. V. , Bund zur Förderung der Landespflege
Königsträßle 74
70597 Stuttgart
Kontakt
Michael Seefeld
Tel: +49 711 6741213
E-Mail schreiben
FKZ
2220NR097X
Anfang
01.08.2020
Ende
31.07.2023
Aufgabenbeschreibung
MorgenWald ist ein erfahrungsorientiertes und interaktives Beteiligungsformat zum Austausch über die Zukunft der Wälder in unserer Region und weltweit. Das Setting zu MorgenWald basiert auf der universellen, fast weltweit verbreiteten Tradition, dass Menschen sich an und unter Bäumen versammeln, um sich zu begegnen und Rat zu halten. Wir greifen diese Tradition auf und möchten Menschen mit unterschiedlichen biografischen und beruflichen Hintergründen an Waldorten in ihrer jeweiligen Region miteinander in einen Dialog und in Austausch bringen. Dies geschieht nicht nur verbal und schriftlich, sondern durch Tun und Gestalten. Zu den einzelnen Themen der Veranstaltung entstehen jeweils Teilskulpturen aus Holz und anderem Naturmaterial. Die Teilskulpturen werden am Ende zu einer gesamten Skulptur zusammengefügt, anhand derer die Ideen und Inputs der Teilnehmenden sichtbar und verständlich werden. Unterstützt wird dies durch erklärende Beschriftungen und Erläuterungen. Die übergeordnete Fragestellung, um die es bei diesem Partizipationsangebot geht: Wie kann der Wald als Quelle nachwachsender Rohstoffe, als Ursprung des Nachhaltigkeitsgedankens, als Beispiel für funktionierende Stoff und CO2-Kreisläufe und als Ort vernetzter Vielfalt ein Rollenmodell sein für den dringend anstehenden Strukturwandel von einer fossilen hin zu einer biomassebasierten, kreislauforientierten Wirtschaft? Was können wir als Gesellschaft und als einzelne Menschen dabei vom Ökosystem Wald für unsere Wirtschaftssysteme und für unser individuelles Konsumverhalten lernen? Der Wald wird damit zum Veranstaltungsort und zum Beispielgeber zugleich. Ebenso wichtig und spannend ist aber auch der umgekehrte Blickwinkel, nämlich: Wie könnte ein Wald von Morgen aussehen, der die vielfältigen Nutzungs- und Nachhaltigkeits-Aspekte in sich vereint, widerstandsfähig genug ist für die ablaufenden Klimaveränderungen und dabei auch noch mit anderen Ökosystemen in Deutschland und weltweit vernetzt ist?

neue Suche