Presse

Charta Service

Förderprojekte

Projekte - Details

Verbundvorhaben: Entwicklung von Holzfurnier-Basaltfaser-Compositen für Anwendungen im baulichen Brandschutz; Teilvorhaben 3: Anteilig biobasierte, flammfeste Phenolharze für Holzfurnier-Basaltfaser-Composite - Akronym: HoBaCo

Anschrift
Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung (IAP)
Schmiedestr. 5
15745 Wildau
Kontakt
Dr. rer. nat. Sebastian Steffen
Tel: +49 3328 330-246
E-Mail schreiben
FKZ
22007318
Anfang
01.10.2019
Ende
31.03.2022
Aufgabenbeschreibung
Ziel des Projektvorhabens ist die Entwicklung und Optimierung eines schwer entflammbaren Hybrid-Verbundwerkstoffes aus Laubholzfurnieren und Faser-Kunststoff-Verbunden (FKV) für den Einsatz als Baustoff im konstruktiven Brandschutz unter Berücksichtigung einer deutlichen Reduzierung von Bauteildicken bzw. -massen, sowohl im Gebäudebau als auch im Fahrzeugbau. Die Holzfurniere sollen aus Rotbuchen- und Birkenholz bestehen. Als Verstärkung werden textile Basaltfaserflächengebilde verwendet, die auf Grund ihrer hervorragenden thermischen Beständigkeit bereits im Bereich des Brandschutzes zum Einsatz kommen. Als Bindemittel bzw. Matrixmaterial wird ein anteilig biobasiertes Phenolharz weiterentwickelt. Hierzu ist es notwendig eine entsprechend kompatible Faserschlichte zu entwickeln, welche eine geeignete Haftvermittlung zwischen den Basaltfasern und dem Bindemittel bzw. Matrixmaterial erzeugt. Unter Berücksichtigung der Normung werden die neuen Werkstoffe in Bezug auf die Brandfestigkeit modifiziert und in Anlehnung an DIN 4102 und DIN EN 45545-2 geprüft. Am Projektende soll ein Demonstrator hergestellt werden und in Bezug auf die statischen Kennwerte sowie bzgl. der Schwingungs- und Brandeigenschaften geprüft werden.

neue Suche